Heute unser Morgen denken!

Wir lernen, leben und lieben in einer schnelllebigen Zeit. Während die nun aus der ver.di Jugend ausscheidenden Mitglieder sich noch daran erinnern, wie man Audio-Kassetten mit Bleistiften vor- und zurückspult, so wachsen die heutigen Kinder und Jugendlichen mit Smartphones auf. Vorstellungen und Anforderungen an die eigene Zukunft, berufliche und gesellschaftliche Perspektive haben sich genau so gewandelt: eine eigene Familie, sichere Arbeitsplätze, Vorsorge, Gesundheit und der Wunsch nach Stabilität. Werte und Wünsche die wir alle teilen und uns wichtig sind. Doch gesellschaftliche Entwicklungen sorgen für eine große Verunsicherung, lösen eine neue Form von Konservatismus aus. Neue rechte Organisationen und ultrakonservative Bewegungen, die mit falschen Botschaften und Versprechen diese Wünsche missbrauchen, um ihre rückwärtsgerichtete Ideologie zu verbreiten. Hass und Angst werden geschürt, statt Hoffnung und Zuversicht.

Die ver.di Jugend Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sieht sich hier in der Verantwortung gemeinsam, besser und stärker vor Ort, im eigenen Landesbezirk und darüber hinaus für eine moderne und offene Gesellschaft zu streiten. Akzeptanz, nicht Toleranz, und Solidarität sind unsere Stärke.

Menschenwürdiges Leben

Ausbeutung von Menschen, Angst, die eigene Identität auszuleben und kriegerische Glaubens- und Ressourcenkonflikte prägen das Bild in den Medien. Uns bewegen diese Eindrücke jeden Tag. Wir verstehen uns als Teil einer internationalen Bewegung, die sich solidarisch für die Menschen einsetzt, Zuflucht und Unterstützung bietet.

Wir setzen uns deshalb ein:

  • für ein Recht auf ein menschenwürdiges Asyl
  • für die Gleichstellung aller Menschen, unabhängig ihres Alters, des Geschlechts, Hautfarbe, sexueller Identität, Glauben sowie kultureller und sozialer Zugehörigkeit
  • für die Auflösung des biologischen Geschlechts als gesellschaftliche Kategorie und Statusmerkmal
  • für friedliche Konfliktlösung und das Ende der Gewaltspirale
  • für eine Grundsicherung, von der Menschen leben können
Logo der Kampagne Generation Mutmensch
Foto/Grafik: ver.di Jugend / Daniel Herold

Arbeit, Bildung, Freizeit

Ein selbstbestimmtes Leben braucht Freiheiten und Sicherheiten. Wir leben in einer Zeit, in der Arbeit sich wandelt, neu ordnet und zukünftig an Bedeutung als Mittelpunkt des täglichen Lebens verliert, auch wenn viele Menschen derzeit in prekären Arbeitsverhältnissen jeden Tag sich durchkämpfen müssen. Die Sorge um genügend Geld darf nicht im Mittelpunkt des Lebens stehen. Gute Bildung und lebenslanges Lernen sowie ausreichend Freizeit sind entscheidend für Gesundheit, kulturelle Teilhabe, für Kreativität, Ideenreichtum und gesellschaftlicher Fortschritt. Kinder, Familie und Freunde sind uns genauso wichtig wie sinnstiftende Arbeit und ein regelmäßig gezahltes Gehalt, von dem wir gut leben können.

Wir setzen uns deshalb ein:

  • für einen allgemeinen und gesetzlich geregelten Mindestlohn deutlich über der Armutsgrenze, der für alle Menschen gilt,
  • für freien und bezahlbaren Zugang zu Bildungseinrichtungen wie Kindertagesstätten, Schulen, Hochschulen, Volkshochschulen und kulturellen Einrichtungen,
  • für eine offene und kritische Diskussion über notwendige Inhalte, die Qualität und den Aufbau der allgemeinschulischen Bildung sowie der darauf aufbauenden beruflichen oder akademischen Aus- und Weiterbildung
  • für eine deutliche Absenkung der Wochenarbeitszeit, auch in der Ausbildung
  • für einen funktionaler und attraktiver öffentlicher Personennah- und Fernverkehr

Generationenwechsel & sichere Zukunft

Sich der Jugend anzunehmen ist heute en vogue, aber oft nicht von ausreichender Konsequenz. Wir wissen, dass wir unserer Elterngeneration viel abverlangen, doch ein Generationenwechsel ist dringend nötig. Mit Generationenwechsel meinen wir aber nicht nur die Verjüngung von Betriebs- und Organisationsstrukturen wie Betriebs- und Personalräten, Übernahme von Auszubildenden und gute Jobperspektiven. Wir betrachten diesen Wechsel auch ideell in Bezug auf Gesellschaft, Beteiligungsstrukturen, Ökologie und Umwelt.

Wir setzen uns deshalb ein:

  • für das Durchsetzen der Kinderrechte als Grundrecht
  • für die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen
  • für ein schnelles und nachhaltiges Umdenken bei der Energiegewinnung
  • für einen ernsthaften und erfolgreichen Umweltschutz vor Verschmutzung und Vergiftung durch z.B. Fracking, Abgasen, Feinstaub, …
  • für eine stärkere Verpflichtung von Unternehmen bei der Verjüngung der Belegschaften durch Übernahmequoten und Altersteilzeitmodelle
  • für ein solidarisches System der Sozialversicherungen, an dem alle, auch Unternehmen gleichermaßen beteiligt werden

Veranstaltungen und Seminare alle

ver.di Kampagnen