JAV von A bis Z

A wie Aktivitäten zur Übernahme

ABC für JAVen

A wie Aktivitäten zur Übernahme

Jetzt aktiv werden für die Übernahme eurer Auszubildenden

Das Ausbildungsende steht vor der Tür und viele eurer Auslernenden werden sich bereits jetzt fragen, wie es für sie weitergeht. Die unbefristete Übernahme im erlernten Beruf steht dabei für viele ganz oben auf der Wunschliste. Doch leider ist die Übernahme in vielen Betrieben nicht selbstverständlich. Hier gehört es zu euren Aufgaben als JAV, aktiv zu werden. Zwar gibt es für Auszubildende keinen rechtlichen Anspruch auf Übernahme. Dennoch habt ihr als JAV einige Möglichkeiten, die Übernahme eurer Auszubildenden durchzusetzen.

Umfrage bei den Auslernenden

Damit könnt ihr herausfinden, wie viele von ihnen überhaupt übernommen werden möchten, wie viele davon bereits eine Zusage des Arbeitgebers haben und wie viele noch nichts wissen bzw. bereits eine Absage erhalten haben. Die Umfrage könnt ihr im Rahmen einer JA-Versammlung oder eines Betriebsrundganges durchführen.

Gespräch mit dem Arbeitgeber suchen

So findet ihr am besten heraus, wie es um die Übernahme eurer Auslernenden bestellt ist. Informiert euren Betriebs- bzw. Personalrat, dass ihr zum Thema Übernahme am nächsten Monatsgespräch mit dem Arbeitgeber teilnehmen wollt. Legt euch gute Argumente für die Übernahme zurecht und versucht, den Arbeitgeber zu überzeugen.

Externe Einstellungen blockieren

Wenn das nichts bringt, müsst ihr den Druck erhöhen: Macht euren Betriebs- bzw. Personalrat auf die fehlende Übernahme aufmerksam. Fordert ihn auf, der Einstellung externer Bewerber_innen so lange nicht zuzustimmen, bis die Übernahme gesichert ist. Stimmt euer Betriebs-/Personalrat externen Einstellungen dennoch zu, könnt ihr seinen Beschluss zumindest für eine gewisse Zeit aussetzen (mehr dazu im A-Z der JAV-Arbeit in diesem Newsletter).

Die (betriebliche) Öffentlichkeit einschalten

Werdet gemeinsam mit euren Auszubildenden aktiv:
Mit gezielter (betrieblicher) Öffentlichkeitsarbeit und kreativen Aktionen könnt ihr die Beschäftigten hinter euch bringen. Zum Beispiel könnt ihr an einem verabredeten Tag einen Button mit eurer Forderung nach Übernahme gut sichtbar tragen. Dadurch macht ihr eure Forderungen im Betrieb weiter bekannt und erhöht so auch den Druck auf euren Arbeitgeber.

Material und Unterstützung der ver.di Jugend

Bei all euren Übernahmeaktivitäten unterstützt euch die ver.di Jugend mit verschiedenen JAV-Seminaren zum Thema (nähere Infos unter www.jav.info) und mit Infomaterialien wie z.B. der Arbeitshilfe „Ziel: Übernahme“. Wendet euch dazu an eure*n ver.di-Jugendsekrtetär*in vor Ort.

 

 

 

Fragen? Meldet euch!